Anwalt für Drogen-Delikte aus München

Anwalt Thomas Hummel ist auch als Verteidiger bei Drogen-Delikten tätig. Gerne übernimmt er auch Ihren Fall.

Anwalt Thomas Hummel ist auch als Verteidiger bei Drogen-Delikten tätig. Gerne übernimmt er auch Ihren Fall.

Anwalt Thomas Hummel aus München verteidigt auch in Verfahren wegen Drogen-Delikten.

Der Besitz von Drogen ist nach deutschem Recht fast immer strafbar. Es handelt sich dabei um einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG), der mit Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren bedroht ist. Bei hohen Wirkstoffmengen, „harten“ Drogen oder Handeltreiben sind deutlich höhere Strafen zu erwarten.

Rechtsanwalt Hummel und die von ihm eingesetzten Anwälte verfügen über intensive Erfahrung im Bereich der BtMG-Straftaten. Auf diese Weise können sie Sie erfolgversprechend verteidigen. Dies ist insbesondere in den Grauzonen der Strafbarkeit wichtig – hier kann eine gute Verteidigung den Unterschied zwischen Freispruch und Verurteilung ausmachen.

Eine kompetente Verteidigung beim Drogendelikten kostet außergerichtlich mindestens einige hundert Euro. Dies ist notwendig, um eine tiefgehende Einarbeitung in die Verfahrensakten, eine Recherche einschlägiger Entscheidungen und auch Verhandlungen mit Staatsanwaltschaft und Gericht zu ermöglichen.

Durch eine vernünftige rechtliche Vertretung können Sie sich unter Umständen eine Hauptverhandlung und damit ganz erhebliche Prozess- und Anwaltskosten sparen.

Das Urteil ist häufig auch von der Qualität der Verteidigung abhängig. Rechtsanwalt Hummel wird sein Möglichstes tun, dass Ihre Sichtweise Gehör findet.

Das Urteil ist häufig auch von der Qualität der Verteidigung abhängig. Rechtsanwalt Hummel wird sein Möglichstes tun, dass Ihre Sichtweise Gehör findet.

Auch, wenn Sie die zur Last gelegte Tat begangen haben, ist eine engagierte anwaltliche Vertretung bedeutsam. Ein Ermittlungsverfahren kann unter besonderen Voraussetzungen ohne Prozess eingestellt werden. Auch bei einer Verurteilung gibt es weite Strafrahmen, sodass eine entsprechende Verteidigung zu einer weniger schweren Sanktion führen kann.

Ihrem Strafverteidiger können Sie vollumfänglich vertrauen. Sie müssen keine Angst haben, dass dieser Informationen an die Staatsanwaltschaft oder das Gericht weitergibt, wenn Sie das nicht wollen.

Nur eines müssen Sie beachten: Ihr Anwalt wird nicht für Sie lügen. Er wird nicht sagen, dass Sie ein Alibi haben, wenn er weiß, dass nicht stimmt. Und er wird Sie nicht wider besseren Wissens für unschuldig erklären. Er darf aber immer sagen, dass ein Freispruch erfolgen muss, weil die Beweise nicht ausreichen.

Um Rechtsanwalt Thomas Hummel und seine Kanzlei für Ihre Verteidigung in einem Drogen-Strafverfahren zu engagieren, nehmen Sie einfach Kontakt auf. Die Kanzlei Abamatus vertritt Sie im Großraum München, in ganz Bayern und auf Wunsch auch bundesweit.

Kommentare sind deaktiviert.